福彩3d开奖号| Elektromobilit?t Was Elektroautos so teuer macht

Wenn in den St?dten von morgen die Autos vor allem elektrisch betrieben werden, wird das weitreichende Folgen haben. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Batterieantrieb
Was Elektroautos so teuer macht
本文来源:http://www.xyfmt.com.cn/a/www.benshouji.com/

青海快三开奖历史查询 www.xyfmt.com.cn,”  祭湖词的诵读已经开始了。”消保委观点:依据《消费者权益保护法》、《侵权责任法》、《第三方电子商务交易平台服务规范》的相关规定,网站有合理注意审核义务和在现有技术条件下采取适当措施对网络的不安全因素加以防范的义务,同时应承担因未尽注意义务的过错所导致用户财产损失的连带责任。

Die Batterie ist das Teuerste am Elektroauto. Beim E-Smart etwa kostet nur das Batteriesystem gesch?tzte 6000 bis 7000 Euro

Warum sind die meisten Elektroautos nur für kürzere Strecken geeignet?

Nur die wenigsten Elektroautos erzielen Reichweiten über 200 Kilometer, andernfalls würde die Batterie zu gro? und zu schwer: Die Energiedichte von Akkus ist geringer als etwa die von Benzin. In einem Kilogramm Benzin (rund 1,33 Liter) stecken fast 12 000 Wattstunden (Wh) Energie. Lithium-Ionen-Batterien in Autos kommen heute auf eine Energiedichte von maximal 140 Wh/kg. Da ein typisches Elektroauto auf 100 Kilometern etwa 20 000 Wh verbraucht, muss es dafür also rund 150 Kilogramm Akkus mitführen.

Was macht die Batterie so teuer?

Die Batterie ist das Teuerste am Elektroauto. Beim E-Smart etwa kostet nur das Batteriesystem gesch?tzte 6000 bis 7000 Euro. Denn um Energiemengen von 15 bis 30 kWh zu erreichen, wie sie üblicherweise ein E-Auto ben?tigt, werden Batteriemodule, die aus mehreren Zellen bestehen, zusammengeschaltet. So k?nnen in einer einzigen Batterie mehrere Hundert kleine Einzelmodule stecken. Vor allem aber wirkt die Nachfrage auf den Preis: Für den Einsatz im Auto geeignete Lithium-Ionen-Akkus kosten heute gut 500 Euro pro kWh. Bei Serienfertigung k?nnten die Kosten in der Zukunft auf 130 bis 160 Euro gesenkt werden.

Wie lange h?lt eine E-Auto-Batterie?

Experten veranschlagen die Lebensdauer mit zehn Jahren und mehr - vorausgesetzt, der Akku wird stets gut temperiert. So kann beim Aufladen entstehende Hitze der Batterie dauerhaft zusetzen. Sie sollte daher auf einer Temperatur von 25 bis 45 Grad Celsius gehalten werden. Zudem beeinflussen H?ufigkeit und vor allem die Intensit?t des Auf- und Entladens die Haltbarkeit entscheidend. Deshalb werden Batterien in Elektrofahrzeugen nur bis auf etwa 20 Prozent ihrer Kapazit?t entladen. So sind mehrere Tausend Lade- und Entladezyklen m?glich, bevor die Leistung nennenswert abf?llt. Die Hersteller garantieren Laufleistungen zwischen 100 000 und 160 000 Kilometer. Echte Langzeiterfahrungen aber fehlen.

Wie hoch ist das Brandrisiko?

Mitte 2011 brannte ein Chevrolet Volt nach einem Crashtest; ein Jahr sp?ter ging ein chinesisches E-Taxi in Flammen auf. Es sind Einzelf?lle wie diese, die Diskussionen zum Brandrisiko von Lithium-Ionen-Batterien anfachen. Unfallforscher beruhigen jedoch: Prinzipiell seien Fahrer von Serienelektroautos bei einem Aufprall keinen h?heren Risiken ausgesetzt als in einem vergleichbaren Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Das best?tigen auch Unfalltests des ADAC. Auch aus den jüngsten Batteriebr?nden bei Boeings "Dreamliner" lassen sich nicht automatisch Sicherheitsrisiken für Elektroautos ableiten: Der Luftfahrtkonzern verwendet Lithium-Cobalt-Dioxid-Akkus - eine der feuergef?hrlichsten Lithium-Ionen-Varianten. Im Auto kommen weniger brisante Materialien zum Einsatz.

Wie stark belastet die Batterieproduktion die Umwelt?

Nimmt man eine Lebensdauer von 150 000 Kilometern an, entfallen maximal 15 Prozent der gesamten Umweltbelastung durch Herstellung, Betrieb und Entsorgung des Elektroautos auf moderne Batterien, so das Ergebnis einer Schweizer Studie. Den gr??ten Einfluss auf die ?kobilanz hat den Materialprüfern zufolge das regelm??ige Laden. Wird ein in Europa üblicher Strommix getankt, belaste das die Umwelt deutlich mehr als der Akku an sich. Durch Recycling und doppelte Nutzung k?nnten Batterien zukünftig allerdings umweltfreundlicher werden, denn ein Gro?teil der Rohstoffe l?sst sich wiedergewinnen. Zudem k?nnen Zellen, die für Autos schon zu schwach sind, noch jahrelang als station?re Energiespeicher zum Einsatz kommen, zum Beispiel in Wohnh?usern mit Fotovoltaikanlagen.

GEO
北京快三开奖结果预测 安徽11选5说明 上海快三开奖结果查询 网上真实真钱打麻将 正规时时彩手机投注站
彩票平台送钱啦 福彩3d开机号今天 吉林十一选五基本走势图跨度 吉林快3开奖结果最新一期 排列五走势图体坛